• Seniorenresidenz Lemförde

Pflege bei Demenzerkrankung

Sie als Angehörige wissen selbst am besten, dass der Mensch wie ich ihn kennen und lieben gelernt habe nicht mehr derselbe ist. Sicher hat es für Sie eine ganze Weile gedauert das akzeptieren zu können.

Ihre Mutter, Ihr Vater, Ehepartner oder Angehöriger hat sich stark oder ganz verändert.

Es gibt keinen Tag-/ Nachtrhythmus, die Wege werden nicht mehr gefunden, man kann sich nicht mehr "vernünftig" unterhalten und alle Gewohnheit und Ordnung scheinen nicht mehr vorhanden.


Natürlich steht bei uns auch hier der Mensch im Vordergrund. Unter dem pflegerischen Aspekt allerdings, ändert sich mit den geänderten Werten, Vorstellungen und Bedürfnissen auch die Versorgung und Betreuung.

Am wichtigsten ist uns, den Bedürfnissen der Erkrankten gerecht zu werden. Wir setzen innerhalb der Tagesstruktur, die eigentlich keine tatsächliche Struktur vorweist, regelmäßig Anreize die unsere Bewohner aktivieren sollen und die vorhandenen Ressourcen erhalten.

Dabei lassen wir so gut es geht:

  • den Einzelnen seine eigene Ordnung finden

  • spenden Trost

  • bieten individuell über den Tag verteilt Nahrung und Trinken an

  • versuchen Regeln vollständig auszublenden und lassen unsere Bewohner jeden Tag neu erleben

  • Es muss nicht immer alles perfekt sein. Wenn mal etwas nicht klappt, dann ist das nicht schlimm.

Wir kennen unsere Bewohner und stellen uns auf sie ein.

Sicher und geborgen: behütender Wohnbereich

Die Ausgestaltung der Räume orientiert sich immer am häuslichen Gebrauch. Wir versuchen dem Menschen Wärme und Wohlbefinden zu vermitteln. Die einzige Hausordnung die es gibt heißt, es gibt keine Hausordnung.

ATV Seniorenresidenz Lemförde

Am Burggraben 13
49448 Lemförde

Tel.: 05443 991-0
Fax: 05443 991-555

Lemfoerde@ATV-Seniorenbetreuung.de

Anfahrt